Kontakt

Die Kläranlage der Stadt Wien erreichen Sie unter:

ebswien kläranlage & tierservice Ges.m.b.H.
11.Haidequerstraße 7
1110 Wien

Die Übernahmestelle für tierische Materialien erreichen Sie unter:

ebswien kläranlage & tierservice Ges.m.b.H.
Alberner Hafenzufahrtsstraße 8
1110 Wien

Anreise ...

... mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Die ebswien kläranlage & tierservice ist mit Öffis gut zu erreichen.

Zur Kläranlage fahren Sie am besten mit der Linie U3 (Station „Enkplatz”) und dann weiter mit den Buslinien 76A oder 76B (Station „11.Haidequerstraße“)

Die Übernahmestelle für tierische Materialien (Alberner Hafenzufahrtsstraße 8, 1110 Wien) erreichen Sie mit den Buslinien 76A oder 79A (Station „Margetinstraße“)

... mit dem Fahrrad

Die beiden Standorte der ebswien kläranlage & tierservice sind über den Donaukanalradweg, den Sie bei der Seitenhafenbrücke verlassen, sehr gut erreichbar. Diesen Weg, aber auch alternative Routen, können Sie hier planen: fahrradwien.at/routenplaner

... mit dem Pkw

Mit Google Maps können Sie Ihre Anfahrt zu uns planen. Wenn Sie die Umgebungskarte unten anklicken, verlassen Sie die ebswien-Webseite. Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen von Google.

Firmensitz:
ebswien kläranlage & tierservice Ges.m.b.H.
11.Haidequerstraße 7
1110 Wien

Übernahmestelle für tierische Materialien:
ebswien kläranlage & tierservice Ges.m.b.H.
Alberner Hafenzufahrtsstraße 8
1110 Wien

1. AEV

Die Bezeichnung 1. AEV steht für die
„1. Abwasseremissionsverordnung für kommunales Abwasser“. Der Mindestwirkungsgrad bezieht sich auf das Jahresmittel, der Grenzwert auf die maximal zulässige Ablaufkonzentration im geklärten Abwasser.

Pges

Pges steht für Gesamt-Phosphor. Der Gesamt-Phosphor ist ein Summenparameter, der sich aus gelöstem anorganischen Phosphor (Orthophosphat) und gelöstem bzw. ungelöstem organischen Phosphor zusammensetzt.

Der Gesamt-Phosphor wird in mg P/l (Abwasser) angegeben.

NH4-N

(Ammoniumstickstoff)

Der Ammonium-Stickstoff (NH4-N) ist eine anorganische Stickstoffverbindung, die unter anderem beim biologischen Abbau organischer Stickstoffverbindungen (z.B. Eiweiß) entsteht.

Der Ammonium-Stickstoff wird in mg N/l (Abwasser) angegeben.

Nges

Nges steht für Gesamt-Stickstoff. Der Gesamt-Stickstoff ist ein Summenparameter, der sich aus dem organischen Stickstoffanteil (Harnstoff, Peptide, Proteine) und dem anorganischen Stickstoffanteil (Ammonium-Stickstoff und Nitrat-Stickstoff) zusammensetzt.

TOC

TOC steht für „total organic carbon”, also den gesamten organisch gebundenen Kohlenstoff. Zusammen mit dem chemischen Sauerstoffbedarf (CSB) ist TOC eine wichtige Kenngröße für die Belastung eines Gewässers mit organischen Stoffen.

 

Angabe in mgC/l (Wasser).

CSB

Der CSB, kurz für Chemischer Sauerstoffbedarf, ist eine Kenngröße für den Gehalt an sauerstoffzehrenden Wasserinhaltsstoffen. Der chemische Sauerstoffbedarf ist der bei der chemischen Oxidation von organischen Wasserinhaltsstoffen unter genormten Bedingungen ermittelte Verbrauch an Kaliumdichromat, anzugeben als Sauerstoffäquivalent in „mg/l Wasser“.

BSB5

BSB5 steht für den biochemischen Sauerstoffbedarf in 5 Tagen. Dabei handelt es sich um eine Kenngröße für den Gehalt an biologisch abbaubaren Wasserinhaltsstoffen.

BSB5 bezeichnet die Sauerstoffmenge, die von Mikroorganismen in 5 Tagen verbraucht wird. Der biochemische Sauerstoffbedarf ist die Masse an gelöstem molekularen Sauerstoff, die von Mikroorganismen beim oxidativen Abbau (aber auch Umbau) organischer Inhaltsstoffe (Kohlenstoffverbindungen) des Wassers unter definierten Bedingungen innerhalb eines bestimmten Zeitraums  (5 Tage) benötigt wird.

Der BSB5 wird in mgO2/l (Wasser) angegeben.